Unsere Pfadfinder – Allzeitbereit!


Unsere Pfadfinder – Allzeitbereit!

LagerturmWir, der Stamm der Christuskirchengemeinde, möchten uns vorstellen. Unser Pfadfinderstamm besteht aus fünf verschiedenen Gruppen. Wölflinge und Sipplinge treffen sich freitags von 15.30 bis 17 Uhr parallel in den Räumen des Gemeindehauses. Wir sind Mitglied im Ring Evangelischer Gemeindepfadfinder (REGP), einer Pfadfinderorganisation, in der Nordkirche. Zum REGP gehören rund 103 Kirchengemeinden innerhalb und 9 außerhalb der Nordkirche, das sind ca. 6800 Kinder und Jugendliche.
Wir beginnen mit einer Anfangsrunde, an der alle Gruppen teilnehmen. Dort wird gesungen und gemeinsam gespielt. So kennen sich die Gruppen auch untereinander und Kinder, die neu dazu kommen, wachsen schnell in die Gemeinschaft unseres Stammes hinein.

Im Anschluss der Gruppenstunden findet die Leiterrunde, ein Treffen aller Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, Helfer unser Lagerplatzund Mitarbeiter statt. In dieser Runde wird nicht nur das eigene Pfadfinderwissen aufgefrischt, sondern auch gemeinsame Aktivitäten und Lager geplant. Doch nicht nur im eigenen Stamm sind unsere Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter unverzichtbar. Auch auf Veranstaltungen wie zum Beispiel dem deutschen ev. Kirchentag oder den Helferschulungen des REGP sind sie als Helfer dabei.

Unsere Gruppen:

Stina, Vanessa, Maike und Thies leiten in unserem Stamm die Gruppe mit den jüngsten Pfadfindern: Die neuen Wölflinge ab der 2. klasse. Seit Herbst 2016 treffen sie sich jeden Freitag. Die Gruppe besteht sowohl aus Jungen als auch Mädchen. Gerade weil es eine Wölflingsgruppe ist, ist es uns wichtig, dass viel gespielt wird und langsam erste Fähigkeiten angeeignet werden. Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, stehen auch Basteln, Backen und Spiele auf dem Plan und einige haben auch schon eine Kothe aufgebaut. In Zukunft sollen Feuer und weitere kreative Projekte folgen. Und, wenn das Wetter und die Jahreszeit es wieder zulassen, wird endlich ganz viel draußen gespielt und auch der nahe Wald erkundet. Bei all diesen geplanten Aktivitäten freuen wir uns immer auf neue Gesichter.

Jelisa,Fiene, Karen und Raffael leiten die zweite Wölflingsgruppe. In dieser Gruppe sind ausschließlich Jungen im Alter von 9 bis 11 Jahren. Diese Gruppe gibt es seit Sommer 2013 und einige waren auch schon mit auf Lagern dabei. Neben Spielen und Toben stehen auch Pfadfindertechniken auf dem Programm. Wie man mit dem Trangiakocher umgeht und Milchreis kocht, und wie unsere Pfadfinderzelte aufgebaut werden kommt nicht zu kurz.

Unter der Leitung von Kim, Daniel und Christopher trifft sich die jüngere Jungengruppe. Die Jungs sind zwischen 12 und 14 Jahren alt und seit Sommer 2013 besteht ihre Gruppe. Es kommen jedoch immer noch neue Gesichter hinzu. Im Gegensatz zu den Wölflingen ist diese Gruppe schon eine „Sippe“ und fährt schon zu ihren ersten Helferkursen. Dort wird an je einem Wochenende noch einmal extra viel Pfadfinderisches gelernt und ausprobiert. Aber auch Geländespiele im Wald und gemeinsame Abende mit Pfadfindern aus anderen Stämmen machen viel Spaß.

chaos-nach-regenDie Sippe „Franz von Assisi“ ist die zweite reine Jungengruppe in unserem Stamm. Ehemals Fritz und Rafffael, mittlerweile Fiona und Elisa leiten die Gruppe. In der Gruppe sind schon viele „alte Hasen“, Jungen, die schon seit Jahren bei den Pfadfindern sind und auf einigen Sommerlagern dabei waren. Die 10 Jungen sind im Alter von 13 bis 15 Jahren. In den Gruppenstunden stehen Erste-Hilfe, Umgang mit Feuer, Knoten und Bünde, Zeltkunde, Karte und Kompass, das Allzeit-Bereit Päckchen und das Kochen mit dem Trangiakocher auf dem Programm. All dies braucht man an Wissen, wenn man auf dem Sommerlager für 3 Tage mit dem Rucksack wandern geht. Und, diese Gruppe wird die nächste sein, die zu Mitarbeitern ausgebildet wird.

Die Mädchensippe, benannt nach „Jeanne d’Arc“, war bis Sommer 2016 noch die älteste Teilnehmergruppe. Allerdings sind die 15 bis 17jährigen Mädchen nun soweit, dass sie ihr rotes bzw. rot-schwarzes Halstuch verliehen bekommen haben. Das bedeutet, dass sie jetzt bei uns im Stamm Mitarbeiter oder auch schon Gruppenleiter sind und ihre eigene Gruppe leiten. Dafür haben sie einige Helferkurse besucht, an Wolfskopfprüfungen teilgenommen, in vielen Gruppenstunden etwas Neues gelernt und schließlich eine Woche lang die Ausbildung zum Jugendgruppenleiter absolviert. Wir sind stolz wie gut unser Nachwuchs ausgebildet ist und mit wie viel Spaß „die Neuen“ nun Verantwortung übernehmen, ihre eigenen Erfahrungen sammeln und den Stamm unterstützen.

Falls wir dein Interesse geweckt haben, so kannst du gerne zum Schnuppern in unsere Gruppenstunden kommen. Bis zu drei Gruppenstunden hast du Zeit zu testen, ob Pfadfindern vielleicht das richtige für dich Hobby ist.

Bei Interesse melde dich!

Hier gibt es das Anmeldeformular


Ansprechpartnerin:

Jugenddiakonin Karen Adler